Zum Inhalt
Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik

Theoretische Elektrotechnik


Die Vorlesung hat einen Umfang von 2V + 1Ü. 4,5 Kreditpunkte können durch die erfolgreiche Teilnahme an der schriftlichen Prüfung, der Bearbeitung von Übungsaufgaben und der Durchführung von Praktikumsversuchen erworben werden. Die Vorlesung vermittelt Grundlagenwissen auf dem Gebiet der Theoretischen Elektrotechnik. Bestandteil der Veranstaltung sind neben den Vorlesungen Tutorien, Übungen und die Durchführung von Messungen in Praktikumsversuchen.

  • Einleitung, Motivation
  • Elektrostatik, Magnetostatik
  • Stationäres Strömungsfeld
  • Wellenausbreitung

Die Unterlagen zu der Vorlesung, den Übungen, den Tutorien sowie den Praktikumsversuchen finden sich im MOODLE Arbeitsraum der Veranstaltung.

Vorlesung:
Mittwoch: 10:15 - 12:00 / HS 5 / HG II
Beginn: 10.04.2024
Dozent: Prof. Dr.-Ing. Peter Krummrich

Übung:
Für die wö­chent­lich zur Ver­fü­gung gestellten Übungsblätter in den Teilmodulen "Theoretische Elektrotechnik" und "Grundlagen der Hochfrequenztechnik" wird eine gemeinsame Globalübung an­ge­bo­ten.

Montag: 08:15 Uhr bis 10:00 Uhr / HS 7 / HG II
Beginn: 22.04.2024
Dozenten: N. N.

Tutorien:
Zur Vorbereitung auf die Lösung der Übungsblätter werden Tutorien in Form von Kleingruppenübungen angeboten.
Die Anmeldung für die Tutorien erfolgt über das LSF. Die Tutorien beginnen am 17.04.2024. Es werden insgesamt 4 Kleingruppen angeboten.

Mittwochs:  08:15 Uhr bis 10:00 Uhr
Räume:         SRG 1.004 und ET A 3.21
Mittwochs:  12:15 Uhr bis 14:00 Uhr
Räume:         ET A 3.21 und SRG 3.008
Dozenten:  N. N.

In den Übungen und Tutorien werden sowohl die Aufgaben für "Grundlagen der Hochfrequenztechnik" als auch für "Theoretische Elektrotechnik" besprochen. Es genügt daher die Anmeldung zu einer Übungsgruppe.

Für die Zulassung zur Modulprüfung ist das Bestehen jeweils einer Präsenzübung pro Fach erforderlich. Diese finden voraussichtlich am 29.05.2024 und am 26.06.2024 von 18 Uhr - 20 Uhr statt. Genauere Modalitäten werden in der Vorlesung bzw. Übung bekannt gegeben. Beide Module müssen getrennt voneinander bestanden werden.

Zugelassene Hilfsmittel für die Pflichtübungen: Eine Formelsammlung mit einem Umfang von zwei DIN A4-Seiten einseitig beschriftet oder einer DIN A4-Seite beidseitig beschriftet; nichtprogrammierbarer Taschenrechner. Für das Teilmodul Theoretische Elektrotechnik kann eine vom Lehrstuhl zur Verfügung gestellte mathematische Formelsammlung genutzt werden.

Genaueres für die  1. Modulprüfung zum Modul "Theoretische Elektrotechnik und Grundlagen der Hochfrequenztechnik" wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Genaueres für die 2. Modulprüfung zum Modul "Theoretische Elektrotechnik und Grundlagen der Hochfrequenztechnik" wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Zugelassene Hilfsmittel für den Teil "Theoretische Elektrotechnik" sind eine Formelsammlung im Umfang von zwei DIN A4-Seiten einseitig beschriftet oder einer DIN A4-Seite beidseitig beschriftet. Ferner ist Schreib- und Zeichenmaterial zugelassen. Ein Taschenrechner (nicht programmierbar) kann ebenso genutzt werden. Zusätzlich kann für diesen Teil die vom Lehrstuhl zur Verfügung gestellte Formelsammlung genutzt werden.

Beide Module müssen getrennt voneinander bestanden werden.

Zur Vorbereitung auf die Modulprüfungen werden zu gegebener Zeit Rechenübungen angeboten.

Die Anmeldung zu den Praktika kann voraussichtlich vom 20.05.2024 bis zum 31.05.2024 erfolgen. Alle Studierende, die sich nach Fristende anmelden, werden auf eine Warteliste gesetzt.

Auf der Grundlage der Teilnehmerzahl werden anschließend die Anzahl der Gruppen festgelegt. Die angemeldeten Studierenden können sich dann voraussichtlich vom 03.06.2024 bis zum 10.06.2024 für die jeweiligen Gruppen/Termine eintragen.

Die Praktika sollen voraussichtlich am 17.06.2024 und am 10.06.2024 stattfinden. Weitere Informationen werden in den jeweiligen Übungen gegeben.